Das Angebot Berlins kann einen ganz schön überfordern!
Insgesamt 96 Ortsteile befinden sich in 12 Bezirken – jeder Einzelne hat seine eigenen Facetten und Möglichkeiten. Wie soll man sich das alles nur anschauen?

Eine Möglichkeit bieten die vielen Aussichtsplattformen der Stadt! Sehen Sie sich Berlin von oben an und entdecken spannende Orte.

 



Flakturm Wedding

Idyllisch in die Ferne schweifen erwartet man erstmal nicht im Wedding, oder? Getäuscht! Auf der 85 Meter hohen Humboldthöhe im gleichnamigen Volkspark Humboldthain, gibt es Geschichte und Ausblick in einem. Der Flakturm Humboldthain ist einer von 3 Türmen die während des Zweiten Weltkriegs zur Abwehr feindlicher Flugzeuge errichtet wurden. Aus der Not eine Tugend gemacht, wird der Turm heute als Aussichtsplattform mit 360 Grad-Blick über Berlin genutzt. Eintrittspreis? Gibt´s nicht! Öffnungszeiten? Auch nicht! Der Turm ist zu jeder Tageszeit öffentlich zugänglich.


Preis
: Kostenlos

Öffnungszeiten: Keine

Volkspark Humboldthain - Auf dem Flakturm
Drachenberg im Grunewald

Die kostenlose Alternative zum bekannten Teufelsberg, ist der kleinere, vielleicht sogar bessere Nachbar „Drachenberg“. Vollkommen unbegründet findet der knapp 100 Meter hohe Schuttberg in den meisten Ranglisten keine Erwähnung. Dabei bekommt man von hier oben einen kilometerweiten Blick auf Berlin und das angrenzende Brandenburg. Da sich der Drachenberg mitten im Grunewald befindet, ist die Aussicht vor allem eins: Grün! Die Wildnis der Großstadt bekommt man selten so schön präsentiert wie hier. Tipp: Drachen mitnehmen! Der Berg hat seinen Namen nicht grundlos. Auf dem flachen Plateau lässt es sich ganz prima Drachen steigen.


Preis
: Kostenlos

Öffnungszeiten: Keine

Drachenberg
Panoramapunkt Berlin

Zugegeben, ein Geheimtipp ist der Panoramapunkt auf dem Kollhoff-Tower schon lange nicht mehr. Doch geht es um Berliner Ausblicke, muss man die 100 Meter hohe Aussichtsplattform am Potsdamer Platz einfach erwähnen! Sie ist die Nummer 1-Anlaufstation für Einheimische und Touristen, und lockte in den letzten Jahren mehr als 3 Millionen Besucher an. Mit dem schnellsten Aufzug Europas geht es in wenigen Sekunden hoch in den 24. Stock. Oben angekommen gibt es eine interessante Freiluftausstellung, das Panoramacafé und den vielleicht schönsten Ausblick auf Berlin – bei klarer Sicht sogar bis nach Brandenburg.


Preis
: Standardpreis 7,50€, Ermäßigt 6€, Kinder bis 6 Jahre kostenlos

Öffnungszeiten: Sommer 10 bis 20 Uhr, Winter 10 bis 18 Uhr.

Panoramapunkt, Berlin, Ausblick
Viktoriapark Kreuzberg

Eine der schönsten Parkanlagen Berlins nennt sich Viktoriapark und liegt in Kreuzberg. Ein Wasserfall, Schluchten und hügelige Liegewiesen bescherten dem Park den Beinamen „Klein-Schwarzwald„. Der Berg im Park, dessen Name Kreuzberg und Namensgeber des Bezirks ist, ist mit 66 Metern Höhe, die höchste natürliche Erhebung der Berliner Innenstadt. Auf dem Gipfel steht das 20 Meter hohe Nationaldenkmal. Von hier oben schaut man den Wasserfall hinab und bekommt einen weiten Blick auf die Hauptstadt. Vor allem im Sommer sollte man sich ein Getränk mitnehmen und den Blick für eine längere Zeit genießen.


Preis
: Kostenlos

Öffnungszeiten: Keine

Viktoriapark, Ausblick auf Berlin
Berliner Fernsehturm

Man kommt einfach nicht an ihm vorbei. Wer Berlins weitesten Ausblick haben möchte, muss zum Alexanderplatz. Mit einer Höhe von 368 Metern ist die „Kompassnadel“ Deutschlands größtes Bauwerk. Bei einer Höhe von knapp 200 Metern befindet sich die drehende Besucherkugel mit 360 Grad Panoramablick und Restaurant. Von hier oben sieht man alles was Berlin zu bieten hat und bei klarer Sicht sogar weit bis nach Brandenburg hinein.


Preis
: Erwachsene 16,50€, Kinder 4-14 Jahre 9,50€. Studenten, Schwerbehinderte und Schulklassen erhalten bis zu 50% Rabatt

Öffnungszeiten: März bis Oktober 9 bis 24 Uhr, November bis Februar 10 bis 24 Uhr

Fernsehturm Berlin
Skywalk Marzahn

Ein echtes Highlight in Marzahn ist der Skywalk der Wohnungsgesellschaft Degewo. Auf dem Dach eines 23-stöckigen Hochhauses, kann man während einer einstündigen Führung einen ganz besonderen Blick auf die Spree-Metropole bekommen. Bei klarer Sicht erkennt man sogar den Teufelsberg und das Märkische Viertel. Personen mit Höhenangst sei gesagt, dass sich die 70 Meter hohe Aussichtsplattform auf einem blickdurchlässigen Gitterboden befindet.

Wichtig zu wissen: Der Besuch der Marzahner Aussichtsplattform ist nicht ohne Voranmeldung möglich! Alle nötigen Informationen gibt es telefonisch unter +49 (0)30 26485-2588 oder per E-Mail.


Preis
: Kostenlos

Öffnungszeiten: Dienstag 10 bis 12 Uhr, Donnerstag 14 bis 16 Uhr, Samstag 10 bis 12 Uhr. 

Glockenturm am Olympiapark

Eine der wenigen Aussichtsplattformen weit im Westen der Stadt, gibt es nur ein paar Meter vom Olympiastadion entfernt. Mit einem gläsernen Aufzug gelangt man auf den 77 Meter hohen Aussichtsturm, der für die olympischen Spiele 1936 gebaut wurde. Der heutige Turm ist allerdings der Nachbau, das Original wurde während des Zweiten Weltkriegs zerstört. Von hier oben bekommt man einen interessanten Blick auf das Olympiastadion, sowie auf weite Teile Berlins und bei klarer Sicht sogar nach Potsdam.


Preis
: Erwachsene 5€, Kinder (6-14 Jahre) 3€

Öffnungszeiten: 30. März bis 3. November täglich 9 bis 18 Uhr.

Olympiastadion
Klunkerkranich Neukölln

Beeindruckend schön ist nicht nur das Ambiente in der Rooftop-Bar Klunkerkranich, sondern vor allem auch der Ausblick. Auf dem Dach der Neukölln Arcaden befindet sich seit 2013 der sogenannte Kulturdachgarten, in dem regelmäßig Konzerte, Lesungen, Filmvorführungen und einiges mehr angeboten wird. Die Einrichtung der 2500 Quadratmeter großen Dachterrasse wirkt improvisiert zusammengebaut. Viel Holz und Pflanzen, eine Sandkiste und an heißen Tagen wird ein Planschbecken aufgebaut. Besonders schön, aber auch besonders beliebt, ist der Sonnenuntergang, was zu einer langen Wartezeit in der Schlange führen kann. Lohnen tut sich der Besuch aber auf jeden Fall!


Preis
: Ab 16 Uhr sind je nach Veranstaltung 3 bis 5€ Eintritt fällig

Die Öffnungszeiten variieren je nach Monat, zu finden sind sie auf der offiziellen Website

Klunkerkranich Neukölln, Sonnenuntergang
Weltballon am Checkpoint Charlie

15 Minuten lang Berlin aus der Vogelperspektive erleben? Der Welt-Ballon am Checkpoint-Charlie machts möglich! Bei den passenden Wetterverhältnissen steigt der Fesselballon im 15 Minuten-Takt rund 150 Meter in die Höhe und bleibt dabei mit einem Stahlseil fest am Boden verankert. Der Ausblick ist schlichtweg gigantisch und wird nicht durch Bäume oder Gebäude gestört. Der Preis von 25€ (Stand 2019) ist nicht ohne, allerdings bezahlt man hier für ein Event, das man so schnell nicht wieder vergisst.


Informationen zu den aktuellen Preisen und Öffnungszeiten gibt es auf der Website des Betreibers.

Berlin Welt Ballon Ausblick
Wolkenhain im Kienbergpark

Schon mal im Kienbergpark in Berlin-Hellersdorf gewesen? Hoffentlich! Denn der Park ist einer der schönsten Grünanlagen der Stadt. Was die wenigsten wissen ist, dass man hier einen der weitesten Ausblicke auf die Stadt bekommt. Auf dem 105 Meter hohen Kienberg steht eine 30 Meter hohe Aussichtplattform in Form einer schwebenden Wolke. Und es wird noch besser: Wer den Kienberg nicht zu Fuß erklimmen möchte (wobei der Rundweg sehr schön ist), kann sich von einer Seilbahn(€) nach oben fahren lassen.


Preis
: Der Park sowie die Aussichtsplattform sind kostenlos. Die Seilbahnfahrt kostet zwischen 2,50€ (Ermäßigt, nur Hinfahrt) und 6,50€ (Erwachsener Hin- und Rückfahrt)

Öffnungszeiten: Die Aussichtsplattform öffnet um 7 Uhr und schließt angepasst zum Sonnenuntergang

Kienbergpark - Wolkenhain © Contempo Zeitraffer
Siegessäule

Der Goldelse ganz nah und Berlin aus der Ferne bewundern, das funktioniert nur auf der Aussichtsplattform der Siegessäule. Das 67 Meter Bauwerk zählt zu Berlins beliebtesten Sehenswürdigkeiten und liefert nebenbei noch einen wunderschönen 360 Grad-Blick auf die Stadt. Durch seine zentrale Lage, umgeben vom Berliner Tiergarten, bekommt man einen Blick auf Berlins Mitte und darüber hinaus. Einzige Vorraussetzung: Um die Aussichtsplattform zu erreichen, müssen 285 Stufen bewältigt werden! Aber, bei dem Anblick..


Preis
: 3€, Ermäßigt 2,50€

Öffnungszeiten: April bis Oktober 9:30 Uhr bis 18:30 Uhr, November bis März 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Siegessäule © ThomasWolter
Gasometer Schöneberg

Für diese Nummer muss man schwindelfrei sein! Das Gasometer in Schöneberg ist ein Stahlgerüst, das als Gasbehälter genutzt wurde – einer der größten Europas. Das 80 Meter hohe Bauwerk kann per Führung besichtigt werden. Das alleine ist schon ein Erlebnis. Obendrauf gibt es auch noch einen wunderschönen Ausblick auf Berlin und interessante Fakten zur Geschichte des Gasometers. Interesse bekommen? Hier gibt es weitere Informationen.

Gasometer
Funkturm Berlin

Der knapp 150 Meter hohe „Lange Lulatsch“ ist das West-Berliner-Pendant zum Fernsehturm am Alexanderplatz. Zwar ist der Stahlturm nur etwa halb so hoch wie sein großer Bruder, dennoch bekommt man auch von ihm einen beeindruckenden Blick auf Berlin. Wen der Besuch auf der 126 Meter hohen Aussichtsplattform hungrig gemacht hat, der fährt einige Meter abwärts und besucht das Funkturm-Restaurant im Stile der Zwanziger Jahre. Weitere Informationen zum Funkturm und seinen Angeboten gibt es auf der offiziellen Homepage.


Preis
: 6€, Ermäßigt 3€

Öffnungszeiten: Montag geschlossen, Dienstag bis Freitag 14 bis 22 Uhr, Samstag bis Sonntag 11 bis 22 Uhr

Funkturm - Bei Nacht
Grunewaldturm

Mitten im Berliner Waldgebiet Grunewald befindet sich das auffällige Backsteingebäude: Der Grunewaldturm. Wer sich den Turm anschauen möchte, sollte das mit einem Spaziergang durch das herrliche Gebiet verbinden! Um auf die 36 Meter hohe Aussichtsplattform zu gelangen, müssen zuerst 204 Stufen zu Fuß bestiegen werden. Oben angekommen wird man mit einem Blick auf die grüne Landschaft, der Havel und bei gutem Wetter bis nach Potsdam belohnt.


Preis
: 3€ (Stand 2018)

Öffnungszeiten: Täglich ab 10 Uhr geöffnet

Grunewaldturm Ausblick

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.